Pfadfinden heißt...

... Demokratie und Frieden erleben

Wir sind Mitglied der größten Kinder- und Jugendbewegung der Welt. Durch gelebte Demokratie und internationale Begegnungen leisten wir einen nachhaltigen Beitrag für den Frieden.

... kritisch, parteipolitisch unabhängig sein

Wir ermutigen zu kritischem Denken. Wir beschäftigen uns auch mit gesellschaftspolitischen Herausforderungen, bewahren dabei jedoch unsere parteipolitische Unabhängigkeit.

... unsere Umwelt beachten, die Natur schützen

Wir ermutigen unsere Kinder und Jugendlichen, aktiv für den Natur- und Umweltschutz einzutreten.

... Gemeinschaft erleben, Kompetenzen stärken

Wir bieten Kindern und Jugendlichen eine Gemeinschaft, in der sie ihre Stärken und ihre sozialen Kompetenzen weiter entwickeln können und fördern die ganzheitliche Entwicklung unserer Mitglieder. Durch die altersgemäße Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen stärken wir deren Teamfähigkeit und Zivilcourage. Wir sehen diese Mitbestimmung als Voraussetzung und Chance unsere Bewegung offen zu gestalten und ständig weiter zu entwickeln.

... Bedürfnisse erkennen, Individualität fördern

Wir fördern Kinder und Jugendliche entsprechend ihrer altersgemäßen und geschlechtsspezifischen Bedürfnisse. Hierbei steht eine geschlechtergerechte Förderung im Mittelpunkt, die es möglich macht gesellschaftlich vorgegebene Rollenbilder zu überdenken.  Ein wesentlicher Aspekt dabei ist der offene und sensible Umgang mit ihrer religiösen und ethnischen Herkunft. Wir sind offen für Menschen mit Behinderungen. Sie bringen ihre Fähigkeiten in die Gemeinschaft ein.

... Abenteuer erleben

Unsere besondere Stärke ist die pädagogische Arbeit für und mit Kindern und Jugendlichen ab 6 Jahren. Wir setzen unser Programm mit Hilfe qualifiziert ausgebildeter Jugendgruppenleiter*innen (Juleica-Inhaber*innen) in ganz Sachsen um.

... ehrenamtlich aktiv sein, Fähigkeiten nützen

Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen gestalten die Gesellschaft im jeweiligen persönlichen Umfeld verantwortungsvoll mit. Sie schöpfen ihre Motivation aus dem Sinn ihres sozialen Engagements sowie aus dem Wert von persönlichen Freundschaften innerhalb der Bewegung. Unsere Jugendgruppenleiter*innen entwickeln sich sowohl durch Erfahrungsaustausch, durch das Lernen in der Gruppe, durch persönliche Weiterbildung als auch auf Ausbildungsseminaren weiter. Die erworbenen Fähigkeiten und Kompetenzen können sie auch über ihre pfadfinderische Tätigkeit hinaus nutzen.

... ständige Weiterentwicklung fordern und fördern

Unser Kinder- und Jugendprogramm und die Aus- und Weiterbildung der Kinder- und Jugendleiter*innen werden auf Basis unserer Grundsätze kontinuierlich weiterentwickelt. Diese Weiterentwicklung basiert auf regelmäßiger Evaluierung, ständigem Austausch unserer JugendgruppenleiterInnen untereinander sowie auf dem Einbringen von persönlichen Erfahrungen aus dem privaten und beruflichen Umfeld.

 

 

Nach über 50 Jahren Verbot haben sich nach der politischen Wende in Deutschland erneut Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände in den neuen Bundesländern gegründet, darunter die 4 international anerkannten Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände:

Bund der Pfadfinderinnen und   Pfadfinder

Der Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP) ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Jungen, Mädchen und jungen Erwachsenen in der Bundesrepublik Deutschland. Der BdP will als Teil der Weltpfadfinderinnen- und -pfadfinderbewegung und in der Tradition der deutschen Jugendbewegung eine zeitgemäße Kinder- und Jugendarbeit gestalten. Pfadfinden heißt für den BdP, selbstbewusst an seinen Zielen zu arbeiten und sich persönlich ständig weiterzuentwickeln. Dabei steht der junge Mensch als ganzheitliche Persönlichkeit im Mittelpunkt. Pfadfinderinnen und Pfadfinder im BdP wollen als verantwortliche Bürgerinnen und Bürger eine demokratische, weltoffene Gesellschaft mitgestalten und mittragen. Der BdP macht keinen Unterschied, welcher Nationalität, Hautfarbe, Religion oder sozialer Herkunft Mitglieder sind.

www.sachsen.pfadfinden.de

Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg

Die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) ist mit über 100.000 Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen der größte katholische Pfadfinderverband in der Bundesrepublik. Der Verband wurde 1929 gegründet; nach Auflösung und Verbot 1938 erlebte die DPSG in den fünfziger Jahren ein kontinuierliches Wachstum. Seit 1971 ist die DPSG ein koedukativer Verband für Mädchen und Jungen, Frauen und Männer. Die DPSG ist über den Ring deutscher Pfadfinderverbände Mitglied in der von Lord Robert Baden- Powell gegründeten Weltpfadfinderbewegung. Gemeinsam mit katholischen Pfadfinderverbänden aus anderen Ländern ist die DPSG Mitglied in der Internationalen Katholischen Konferenz des Pfadfindertums (CICS), die vom Heiligen Stuhl als internationale katholische Organisation anerkannt ist.

www.dpsg-dresden.de oder www.dpsg-leipzig.de

 

Pfadfinderinnenschaft Sankt Georg

Die Pfadfinderinnenschaft Sankt Georg (PSG) ist der einzige eigenständigen bundesweite Mädchen- und Frauenverband. Von den Mädchengruppen bis zur Bundesversammlung handelt die PSG in demokratischen Strukturen. Mädchen und Frauen sollen mit der PSG ihre Tätigkeiten und Fähigkeiten als Stärken schätzen lernen. Die PSG möchte Mädchen dabei unterstützen, ihre Identität – unabhängig von vorherrschenden Geschlechterklischees – zu finden und zu entfalten.

Die Pädagogik der PSG prägt:

-          Katholisch - undogmatisch

-          Parteilich - für Mädchen und Frauen

-          Politisch - ohne Langeweile

In über 140 Ländern gibt es Pfadfinderinnen. Die PSG ist vernetzt im Weltverband der Pfadfinderinnen (WAGGGS). Die Mitgliedschaft der PSG im rdp Sachsen e.V. ruht zur Zeit. Den PSG-Bundesverband finden Sie unter www.pfadfinderinnen.de

 

Verband Christlicher Pfadfinderinnen und  Pfadfinder

Der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder – Land Sachsen (VCP- Sachsen) wurde 1991 (nach der innerdeutschen Grenzöffnung) nach dem Vorbild der Landesverbände in den westlichen Bundesländern von Mitarbeitern der evangelischen Jugend in Sachsen gegründet.

Er ist Teil des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP).

Gemäß der Ordnung der Evangelischen Jugend in Sachsen gehört er als eigenständige Gruppierung zur Evangelischen Jugend in Sachsen und arbeitet auf allen Ebenen in den Gremien der Evangelischen Kirche mit. Die Bundesordnung des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder ist Grundlage unserer Arbeit. Die Arbeit des VCP-Sachsen will junge Menschen begeistern für ein Leben in der Nachfolge Jesu Christi. Der VCP-Sachsen bietet in seinen Gruppen den Freiraum, in dem sich Glauben und christliches Handeln entfalten können. Das Vorbild und das Vorleben älterer Mitglieder sind dabei besonders wichtig.

Jedes Mitglied bleibt aufgefordert, in freier Entscheidung seinen Weg in der Nachfolge zu suchen.

www.vcp-sachsen.de

 

Diese auch in Sachsen aktiven Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände gründeten 1994 den Dachverband „Ring deutscher Pfadfinderinnen- und Pfadinderverbände AG Sachsen e.V.“

 

 

Die Geschäftsstelle des rdp Sachsen befindet sich in der Caspar-David-Friedrich-Str.5 in Dresden.

 

Unser Mitarbeiter Hugo-Alexander Frohn arbeitet dort als Bildungsreferent.

 

Seine Aufgabenbereiche:

 

- Konzeption und Organisation von Veranstaltungen mit ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

 

- Durchführung von Kinder- und Jugendbildungsmaßnahmen, Fahrten und Lagern mit ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Mitgliedsverbände und Ortsgruppen

 

- Initiierung, Begleitung und Betreuung von Gruppenneugründungen

 

- Öffentlichkeitsarbeit

 

- Förderung des Informationsaustausches zwischen den Mitgliedsverbänden

 

- Förderung der Zusammenarbeit der Mitgliedsverbände

 

- Planung und Durchführung gemeinsamer Aktivitäten

 

- Jugendpolitische Vertretung in verbandsinternen und öffentlichen Gremien

 

- Aquise, Verwaltung, Verteilung und Abrechnung von Fördermitteln

 

- Beratung und Begleitung von ehrenamtlichen Gruppenleiterinnen und Gruppenleitern

 

- Organisation des Qualitätssicherungsprozesses

 

- Organisation und Begleitung weiterer pfadfinderischer Angebote